Die Ultraschalldiagnostik spielt in der Schwangerschaft eine wichtige Rolle und ist für die Diagnostik unverzichtbar.

Möchten Sie etwa in der 26. – 30. SSW ein wenig mehr entdecken, als ein normales Ultraschallbild zeigen kann?

Die moderne Ultraschalltechnologie in unserer Praxis macht es möglich. Die dreidimensionale Abtastung ermöglicht verblüffend fotorealistische Bilder, sogar Gestik und Mimik können in bewegten Sequenzen (= 4D) festgehalten werden. Voraussetzung ist aber, dass eine ausreichende Fruchtwassermenge vorhanden ist und der Fötus eine geeignete Lage in der Gebärmutter hat. Die Ultraschalltechnologie ist nach derzeitigen Erkenntnissen für Sie und ihr Kind unschädlich, dennoch sollte eine Ultraschalluntersuchung immer medizinisch begründet sein. Sollten Sie 3D/4D Aufnahmen ihres Babys wünschen, werden wir ihrem Wunsch gerne nachkommen, allerdings wird für uns der medizinisch-diagnostische Hintergrund immer im Vordergrund stehen.

Wenn Sie sich für diese Erinnerung entscheiden, erhalten Sie die Bilder auf einem USB-Stick.

Ausschluss von Infektionen in der Schwangerschaft außerhalb der Mutterschaftsrichtlinien
Gynäkologische Vorsorgeuntersuchungen